Einfach machen! – Der erste European Women’s Outdoor Summit

Völlig eschöpft und todmüde bin ich gerade ins Hotelzimmer getaumelt. Aber es ist die Sorte Erschöpfung, die auch glücklich macht. Zwar anders als die glücklich machende Erschöpfung nach einem ausführlichen Bergtag, aber doch sehr gut. Nämlich Erschöpfung aus Input und Austausch, aus Gesprächen und Auseinandersetzung, aus Meinungsbildung und Vorurteilsauflösung. Über 60 starke Frauen kamen für … Mehr Einfach machen! – Der erste European Women’s Outdoor Summit

Danke! Und jetzt?

Jetzt bin ich seit fast einem Monat wieder „unten“ und es fällt mir immernoch schwer mich hier wieder zurecht zu finden. Aber irgendwie ist das auch ganz gut und richtig so. Es ergeben sich daraus auch für meinen Alltag „im Tal“ neue Herausforderungen, denen ich aber mit Freude entgegenblicken kann, weil sie Entwicklung und Bewegung … Mehr Danke! Und jetzt?

Fest der Farben: Erinnerung in der Vanoise

Die französischen Alpen sind in herbstliche Farben getaucht. Die Luft ist voll Laub und es riecht nach Erneuerung. Mir kommt es wunderbar passend vor, dass ich in meiner letzten Etappe im Herbst ankomme, denn der Herbst ist „meine“ Jahreszeit. Ich komme damit ja irgendwie auch bei mir an, denn hier im Herbst bin ich geboren. … Mehr Fest der Farben: Erinnerung in der Vanoise

60. Tag – Grenoble vor Augen

Strecke: Villar d’Arêne (1600m) – Autostopp: La Grave, Séchilienne, Vizille, Chamrousse (1600m) – Col de L’Infernet (2050m) – Col de la Botte (2175m) – Col des Lessines (2100m) – Lacs Robert (2100m) Das war schon ein überwältigendes Gefühl, als ich heute von hier oben aus auf Grenoble hinuntergesehen habe. Komischerweise hatte ich gar nicht damit … Mehr 60. Tag – Grenoble vor Augen

57. Tag – Französischer Herbst

Strecke: Champagny-en-Vanoise (1192m) – namenloser Hügel (2000m) – Plan-Fournier (1700m) – Chambéranger (1225m) – Pralognan-La-Vanoise (1400m) – La Chollière (1500m) Es ist schön in Frankreich zu sein. Hier  sind die Wege natürlicher. Alles ist wilder, steiler, weniger ausgebaut, weniger markiert. In der Schweiz hat man ständig das Gefühl die Wege seien perfekt nivelliert und würden … Mehr 57. Tag – Französischer Herbst